<  vorheriger Beitrag

Entwicklungsszenarien in der Siedlungs­wasser­wirtschaft

nächster Beitrag  >

IWA - Water Reuse Conference 2019 Berlin zu Gast in Hobrechtsfelde

13.09.2019

AKUT unterstützt Klimastreik am 20. September

Weit mehr als 2 000 Wirtschaftsunternehmen fordern inzwischen ein ambitioniertes Klimaschutzgesetz – „und zwar aus voller Überzeugung“. So der Forderungskatalog der Entrepreneurs For Future, dem die AKUT Partnerschaft nun durch Unterzeichnung beigetreten ist.

Für den 20. September hat die Initiative #FridaysForFuture zum globalen Klimastreik aufgerufen. Vom Erfolg dieser Initiative hängt es ab, ob ausreichend Druck auf die Regierung für sofortiges und konsequentes Handeln aufgebaut werden kann. Längst darf dieses Engagement nicht mehr nur den jungen Menschen überlassen bleiben.

Auch wir sehen uns veranlasst, von der Regierung wirksame politische Weichenstellungen einzufordern. Seit mehr als 30 Jahren arbeiten wir bei AKUT vorwiegend an technischen Lösungen für den Umweltschutz. Jetzt, da der Urwald brennt und Deutschland von extremen Wetterlagen betroffen ist, muss die Dringlichkeit einer zielgerichteten Klimapolitik deutlich geworden sein.

Bürger*innen und Unternehmen dürfen nicht dulden, dass die bereits im Pariser Vertrag international ausgehandelten Mindestanforderungen zur Begrenzung der Erderwärmung von der Bundesregierung weiterhin missachtet werden.

Noch nie waren so drastische Maßnahmen für den weltweiten Schutz unserer Umwelt erforderlich. Deshalb unterstützen auch wir den Aufruf zum Klimastreik am 20. September. An diesem globalen #FridayForFuture bleibt unser Büro geschlossen. Begleiten Sie uns auf dem Betriebsausflug zum Kanzleramt.

Weitere Informationen für Unternehmen und zur Unterzeichnung des Apells: www.entrepreneurs4future.de

mehr >